Startseite PDF Drucken E-Mail

 

Die Wahrheit liegt immer noch auf dem Platz!*

Mit dieser alten Fußballerweisheit hält es auch die Nobby Stiles Bluesband. Die Formation aus dem Rhein-Main-Gebiet ist einfach eine Live-Band. Kein technischer Firlefanz, keine verschwurbelten Loops oder Presets – auf der Bühne geht es um Spaß und die Power, die aus dem Zusammenspiel der gestandenen Musikerpersönlichkeiten kommt. Seit mehr als einem Dutzend Jahren zelebrieren sie den Großstadt-Blues.

Das Repertoire reicht von Klassikern aus der Feder Willie Dixons, Albert Kings oder John Lee Hookers bis zum Blues-“Nachwuchs“ wie James Herman, Paul Lamb oder den T-Birds. Dabei warten die Musiker immer mit vielen eigenen Ideen auf, interpretieren den Blues als Ausdruck von Gefühl, mal „blue“, mal voller Lebensfreude, mal „slow“, mal rockig. Das Wichtigste: Egal, wo man spielt, es heißt immer: „Let the good times roll!“

Übrigens: Nobby Stiles hieß jener Fußballer, der 1966 mit der englischen Nationalmannschaft Weltmeister wurde. Er galt als einer der härteren Vertreter dieser Ballsportart. So hart wie er scheint manchmal auch das Leben. Und das ist der Blues, Mann.

Rückblick:
Nobby Stiles Bluesband im Juni 2016 beim Bluesharmonica-Treff Wetterau, "Berstädter Hof", Wölfersheim

*Ausblick:

24. September 2016, 19 Uhr, Nobby Stiles Bluesband im Café Schauinsland, Wetzlar

Wir sehen uns!

 

http://www.bluesnews.de/tl_files/images/logos/bluesnews-link-logo.png